Wo erledige ich was?

Unser Informationsservice für Unternehmen: Hier finden Sie alle Kontakte im Rathaus, die für Ihre Unternehmertätigkeit wichtig sind.


Abfallbeseitigungsgebühren

Bei der Abfallentsorgungsgebühr handelt es sich um eine Jahresgebühr. Die je Grundstück zu zahlende Gebühr ergibt sich aus Anzahl und Größe der bereitgestellten Müllgefäße.
Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Umweltkalender der Stadt Velen.
Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der zurzeit gültigen Satzung.

Ansprechpartner:
Stephanie Selting
Tel.:  02863/926-223
Mail: s.selting@velen.de

Willi Wiechers
Tel: 02863/926-222
Mail: wiechers@velen.de



Abwasserbeseitigung

In der Stadt Velen besteht hinsichtlich der Ableitung von Schmutz- und Niederschlagwasser Anschluß- und Benutzungszwang.

Weitere Informationen finden Sie auch in den unten aufgeführten Satzungen.
Entwässerungssatzung
Kanalanschlussbeitragssatzung
Gebühren- und Abwasserabgabensatzung

Rechtliche Grundlagen:
  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • Landeswassergesetz NRW (LWG NRW)
  • Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung (BauO NW)
  • Satzung über die Entwässerung der Grundstücke und den Anschluß an die öffentliche Abwasseranlage der Stadt Velen 

Ansprechpartner:
Rudi Koch
Tel.: 02863/6545
Mobil-Telefon: 0160/92723048



Baurechtliche Verfahren / Bauanträge

Antragsarten der baurechtlichen Verfahren:

Bauantrag
Die Errichtung, die Änderung, die Nutzungsänderung und der Abbruch baulicher Anlagen sowie anderer Anlagen und Einrichtungen im Sinne der Bauordnung bedürfen der Baugenehmigung.
Bauvoranfrage / Vorbescheid
Vor Einreichung eines Bauantrages kann zu einzelnen Fragen des Bauvorhabens ein sog. Vorbescheid beantragt werden.
Genehmigungsfreie Vorhaben (§ 65 BauO NRW)
Die Errichtung oder Änderung bestimmter baulicher Anlagen sowie anderer Anlagen und Einrichtungen im Sinne der Bauordnung bedarf keiner Baugenehmigung.
Freistellungen (§ 67 BauO NRW)
Im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes im Sinne des § 30 Absätze 1 und 2 Baugesetzbuch bedürfen die Errichtung oder Änderung von Wohngebäuden mittlerer und geringer Höhe einschließlich ihrer Nebengebäude und Nebenanlagen unter bestimmten Voraussetzungen keiner Baugenehmigung.

Vereinfachte Baugenehmigungsverfahren (§ 68 BauO NRW)
Grundsätzlich wird das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren durchgeführt. Die Vorhaben, für die ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren nicht durchgeführt werden kann, sind im § 68 BauO NRW aufgeführt. Hier erhalten Sie weitere Informationen über das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren.

Zuständige Baugenehmigungsbehörde ist der Kreis Borken. Für (Genehmigungs-)Freistellungen nach § 68 BauO NRW ist die Stadt Velen zuständig.

Rechtliche Grundlagen:
Landesbauordnung des Landes Nordrhein-Westfalen BauO NRW

Formulare für die verschiedenen Antragsverfahren finden Sie hier.

Ansprechpartnerin:
Nadine Hallbauer
Tel.:  02863/926-265
Mail: hallbauer@velen.de



Gewerbe an-, ab- oder ummelden

Wer den selbständigen Betrieb eines bestehendes Gewerbes oder den Betrieb einer Zweigniederlassung oder unselbständige Zweigstelle aufnimmt, muss dies der zuständigen Behörde gleichzeitig anzeigen. Das gleiche gilt bei der Verlegung bzw. der Aufgabe des Betriebes.

Bei der Gewerbeanzeige ist der Personalausweis oder der Reisepass, bei Auswärtigen eine Meldebescheinigung des Wohnsitzes mitzubringen. Personen, die ein erlaubnispflichtiges Gewerbe (z. B. Makler, Baubetreuer, Gaststätten und Spielhallen, Bewachungs- oder Versteigerungsgewerbe, Automatenaufsteller) oder ein Handwerk betreiben wollen oder Ausländer sind, haben die Erlaubnis bzw. die Handwerkskarte vorzulegen oder nachzuweisen, dass die für die angemeldete Tätigkeit erforderliche Aufenthaltsgenehmigung erteilt ist. Der Beginn des erlaubnispflichtigen Gewerbes ohne Erlaubnis, des Handwerks ohne vorherige Eintragung in die Handwerksrolle bzw. bei Ausländern ohne die entsprechende Aufenthaltsgenehmigung ist unzulässig.

Verstöße gegen die Meldepflicht können mit Geldbußen geahndet werden.

Es empfiehlt sich, je nach Gewerbe Vorabinformationen einzuholen bei der
Handwerkskammer oder der Industrie- und Handelskammer.
Was muss ich mitbringen?
  • Formular Gewerbean- / -ab / -ummeldung
    Personalausweis
    Handwerkskarte (evenuell)
    Vollmacht (eventuell)

zusätzlich:

  • bei einer GmbH in Gründung:
    Gesellschaftervertrag
    bei im Handelsregister eingetragenen Gesellschaften:
    persönlichen Angaben zum Geschäftsführer
    Auszug aus dem Handelsregister
  • bei überwachungsbedürftigen Tätigkeiten:
    Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde,
    Auskunft aus dem Gewerbe-zentralregister
  • bei Ausländern:
    gültige Aufenthaltserlaubnis
    (selbstständige Tätigkeit muss ausländerrechtlich erlaubt sein)
  • Welche Gebühren fallen an?
    Folgende Dienstleistung sind gebührenpflichtig:
    * Gewerbeanmeldung, -ummeldung, -abmeldung
    * Zweitschrift der Gewerbemeldung
    * Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde
    * Auskunft aus dem Gewerbezentralregister

Ansprechpartner:
Heinz Große-Onnebrink
Tel.: 02863/926-213
Mail: grosse-onnebrink@velen.de



Gewerbeflächensuche

In Velen und Ramsdorf stehen an drei Standorten Flächen für industrielle und gewerbliche Ansiedlungen zur Verfügung: Nordvelen, Jägersdyk und Siemenstraße. Die verfügbaren Grundstücke in Ramsdorf und Velen schließen sich an bereits gewachsene und gut ausgelastete Industrie- und Gewerbegebiete an. In Nordvelen ist die Ansiedlung von Betrieben aus abfallaffinen Branchen vorgesehen.

Ansprechpartnerin:
Ruth Zwilich
Tel.: 02863 / 926-202
Mail: zwilich@velen.de  

Weitere Informationen: www.gewerbe-in-velen.de/Gewerbeflächen



Gewerbesteuer

Die Stadt Velen ist nach dem Gewerbesteuergesetz (GewStG) berechtigt, eine Gewerbesteuer als Gemeindesteuer zu erheben.


Jeder stehende, in Velen betriebene u. nicht ausdrücklich nach dem GewStG befreite Gewerbebetrieb, unterliegt der Gewerbesteuer. Unter Gewerbebetrieb ist ein gewerbliches Unternehmen im Sinne des Einkommensteuergesetzes zu verstehen. Im Inland (hier der Stadt Velen) betrieben wird ein Gewerbebetrieb, soweit für ihn im Inland eine Betriebsstätte unterhalten wird. Die Gewerbesteuerpflicht beginnt bei Einzelgewerben und bei Personengesellschaften im Zeitpunkt, in dem erstmals alle Voraussetzungen erfüllt sind, die zur Aufnahme eines Gewerbebetriebes erforderlich sind und endet mit der tatsächlichen Einstellung des Betriebes. Bei Kapitalgesellschaften beginnt die Gewerbesteuerpflicht mit der Eintragung in das Handelsregister und endet mit dem Aufhören jeglicher Tätigkeit überhaupt. Steuerschuldner der Gewerbesteuer ist der Unternehmer bzw. die Gesellschaft.

Vom zuständigen Finanzamt wird der Gewerbesteuermessbetrag festgesetzt. Für Gewerbesteuervorauszahlungen wird der voraussichtliche Gewerbeertrag zugrunde gelegt. Der Gewerbesteuermessbetrag wird der Stadt Velen vom Finanzamt mitgeteilt. Die Stadt wendet hierauf ihren Hebesatz an und setzt damit die Gewerbesteuer fest. Die Hebesatzfestsetzung erfolgt durch die jährliche Haushaltssatzung.

Der Gewerbesteuerpflichtige erhält von der Stadt über die Steuerhöhe und die Zahlungstermine einen Gewerbesteuerbescheid.

Bitte beachten Sie: Für Vorauszahlungen sind die Zahlungstermine zum 15.02., 15.05., 15.08. u. 15.11. eines jeden Jahres vorgegeben; Abschlusszahlungen sind einen Monat nach Bekanntgabe des Steuerbescheides fällig. Gegen Festsetzungen im Steuermessbescheid können Sie nur beim Finanzamt Einspruch erheben.


Ansprechpartner:

Stephanie Selting
Tel.:  02863/926-223
Mail: s.selting@velen.de

Willi Wiechers
Tel: 02863/926-222
Mail: wiechers@velen.de  




Gewerbezentralregisterauskunft

a) Auskunft über natürliche Personen:

Jeder Person wird auf Antrag eine Auskunft über den sie betreffenden Inhalt des Gewerbezentralregisters erteilt. Hat der/die Betroffene einen gesetzlichen Vertreter, so ist auch dieser antragsberechtigt. Die Bevollmächtigung anderer Personen ist nicht möglich.

b) Auskunft über Firmen

Auch über juristische Personen oder Personenvereinigungen (z.B. Firmen) kann eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister beantragt werden. Antragsberechtigt ist nur der gesetzliche Vertreter der Firma. Die Anträge sind bei der Meldebehörde zu stellen, die sie mit den Daten des Melderegisters über die Betroffenen automatisiert erstellt.

Personen, die im Ausland leben, können den Antrag unmittelbar an folgende Adresse senden:

Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof
-Dienststelle Bundeszentralregister-
10900 Berlin


Welche Gebühren fallen an?

13,00 EUR

Ansprechpartner:
Heinz Große-Onnebrink
Tel.: 02863/926-213
Mail: grosse-onnebrink@velen.de


Weitere Dienstleistungen und Services mit den dazugehörigen Ansprechpartnern finden Sie auf der Internetseite der Stadt Velen unter dem Menüpunkt Was erledige ich wo?


Letzte Meldungen





Im Gespräch

  • Gratulation durch Bürgermeisterin Dagmar Jeske
    NAGEL-Küchen erneut ausgezeichnet
    Grund zum Feiern hatte Jutta Nagel und ihr Team von NAGEL-Küchen in Velen ...…

© 2011 | Stadt Velen | Ramsdorfer Str. 19 | 46342 Velen | Telefon: +49 02863/926-0 | Telefax: +49 02863/926-299
Webdesign: WWW.RIPPELMARKEN-INTERNET.COM
Empfehlung der Stadt Velen