"Tag des Einzelhandels" war ein voller Erfolg

70 Interessenten aus dem gesamten Kreis Borken nahmen am „Tag des Einzelhandels“ im Rekener Vereins- und Bildungszentrum am 23. September 2014 teil.

Die Veranstaltung wurde initiiert durch die Projektgruppe „Unser Fokus – Einzelhandel vor Ort“. Diese besteht aus den Wirtschaftsförderern aus Heiden, Rhede, Reken, Gescher und Velen, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG) und dem Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland.


Insbesondere Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Einzelhandel waren zu dem Business-Frühstück mit Impulsvorträgen und Workshops eingeladen. Die Veranstaltung mit ihrem attraktiven Themenangebot soll dazu beitragen, den stationären Einzelhandel auf die verschärften Wettbewerbsbedingungen und das gravierend veränderte Einkaufsverhalten der Konsumenten einzustellen. Dank der finanziellen Unterstützung der Volksbanken Gescher und Heiden, der Spadaka Reken und der VR-Bank Westmünsterland war dieses Angebot kostenlos.

„Wer etwas verkaufen will, muss die Sprache beherrschen, aber wer etwas kaufen will, den versteht jedermann!“ Mit diesem Ausspruch des kolumbianischen Literatur-Nobelpreisträgers Gabriel Garcia Marquez eröffnete die stellvertretende Rekener Bürgermeisterin Brita Weishaupt den „Tag des Einzelhandels“. Als Referenten konnten der Verkaufstrainer und Buchautor Oliver Schumacher und der Betriebswirt und Wirtschaftsberater Robert Berkemeyer gewonnen werden. Wertvolle Tipps und Impulse gaben die beiden Experten in ihren Referaten „Kunden kaufen immer – Die Frage ist nur: Von wem?“ bzw. „Unternehmensbegeisterung – Wie Sie das Feuer in Ihren Mitarbeitern entfachen!“ den TeilnehmerInnen mit auf den Weg. Außerdem bestand die Möglichkeit, einen von fünf Workshops besuchen.

In dem Workshop von Rechtsanwältin Silvia Hövelbrinks-Trepmann und Ansgar Höing wurde der „Notfallkoffer“ vorgestellt. Dieser enthielt praktische Tipps zur Vorsorge für den Fall, dass der Chef plötzlich ausfällt. Ute Heitzel von der Deutschen Rentenversicherung zeigte Wege für ein betriebliches Gesundheitsmanagement im Einzelhandel auf. Im Workshop von Robert Berkemeyer konnte professionelles Beschwerdemanagement eingeübt werden. Ulrike Wegener und Ingo Trawinski von der WFG vermittelten Tipps und Ratschläge für eine rechtzeitige und erfolgreiche Unternehmensnachfolge, und das fünfte Angebot von Sebastian Franzbach schließlich stellte Erfolgsfaktoren für Onlineshops und E-Commerce dar.

Übereinstimmend fiel die Bilanz der Veranstaltung sehr positiv aus. Die Mitglieder der Initiative „Unser Fokus – Einzelhandel vor Ort“ starten unmittelbar in die Vorbereitung der nächsten Projekte.


Letzte Meldungen





Im Gespräch

  • Produktionshalle
    TK Maschinenbau GmbH im Gewerbegebiet Ramsdorf
    In der beeindruckenden Größe von 2.000 m² ist die Produktionshalle der ...…

© 2011 | Stadt Velen | Ramsdorfer Str. 19 | 46342 Velen | Telefon: +49 02863/926-0 | Telefax: +49 02863/926-299
Webdesign: WWW.RIPPELMARKEN-INTERNET.COM
Empfehlung der Stadt Velen