Unternehmerforum in der Remise des SportSchlosses (mit Link zum Videoclip)

„Wer loslässt, hat beide Hände frei“ - dieses Thema stand im Mittelpunkt des diesjährigen Unternehmerforums. Die erfahrene Lebens- und Karriereberaterin Erna Hüls zeigte anhand lebensnaher Situationen auf, wie viele Rollen wir Menschen in unserem Alltag spielen – und wie man einige „ungeliebte Hüte“ loswerden kann.

130 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik hatten sich auf die Einladung der Stadt Velen und des GiG Marketing Velen Ramsdorf e.V. zurückgemeldet und zeigten damit ein sehr großes Interesse an der Veranstaltung.

Über diesen Link gelangen Sie zum Video des diesjährigen Unternehmerforums.




Bürgermeisterin Dagmar Jeske begrüßte die Gäste mit dem Hinweis, dass das vergangene Unternehmerforum einer ihrer ersten Termine im Rahmen der Bürgermeisterkandidatur war. Sie verdeutlichte, dass die Förderung der heimischen Wirtschaftsunternehmen ganz oben auf der Agenda der Stadt Velen steht. Sie verwies auf die soeben veröffentlichte Standortbroschüre, in der neben der Präsentation des Wirtschaftsstandortes Velen auch wichtige Informationen über das Leben und die Angebote in unserer Stadt eingeflossen sind. Dagmar Jeske bedankte sich bei allen Geschäftsleuten, die durch ihr Engagement an der Entstehung der Broschüre mitgewirkt haben.

Anschließend informierte Wirtschaftsförderin Ruth Zwilich kurz über eine Veranstaltung vor wenigen Wochen, in der ein offener Austausch zum Thema „Kolle Kaermes“ stattgefunden hat. Die Kolle Kaermes startete als Herbst- und Erntefest zu einer Zeit, in der es nur wenige verkaufsoffene Sonntage gab - und zog mit Traktoren und landwirtschaftlichen Produkten wahre Besucherströme an. Für die künftige Ausrichtung der Kollen Kaermes bat sie die Gäste des Unternehmerforums, sich gerne mit ihren Meinungen und Ideen in den Entwicklungsprozess einzubringen.

Dann übernahm Erna Hüls, die bundesweit als „Top–Speakerin“ tätig ist, die Bühne. In diesem Jahr ist die Diplom-Sozialpädagogin mit drei Awards ausgezeichnet worden: beim Speaker–Slam in Frankfurt und sogar in New York. Auf Youtube hat sie mit ihrem Kanal „Ein Coach für alle Fälle“ bis heute knapp 2 Millionen Zuschauer erreicht.

Mit ihrer humorvollen und direkten Art bringt Erna Hüls Alltagssituationen auf den Punkt - lebensnah, überzeugend und echt. Dies konnten auch die Unternehmerinnen und Unternehmer live erleben, die am Mittwochabend in der Remise des SportSchlosses Velen zusammenkamen.

Erna Hüls verstand es meisterhaft, im Rahmen des Unternehmerforums die Gäste einzubinden in ihren Vortrag. So verdeutlichte sie anhand verschiedener Hüte, wie die Lebensqualität steigen kann, wenn man sich auf die wesentlichen Rollen im Leben besinnt. Dazu gehört auch mal, konsequent „NEIN“ zu sagen. Wie dies im Alltag funktionieren kann, zeigte sie anhand praktischer Beispiele.

Die Gäste waren begeistert von den vielen Tipps und Impulsen. Beim anschließenden lockeren Beisammensein ergaben sich viele gute Gespräche und die Besucher des Unternehmerforums durften Spezialitäten aus der Schlossküche genießen.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Sponsoren des Unternehmerforums – die Sparkasse Westmünsterland und der Verein GiG Marketing Velen Ramsdorf e.V.





Letzte Meldungen





Im Gespräch

  • Produktionshalle
    TK Maschinenbau GmbH im Gewerbegebiet Ramsdorf
    In der beeindruckenden Größe von 2.000 m² ist die Produktionshalle der ...…

© 2011 | Stadt Velen | Ramsdorfer Str. 19 | 46342 Velen | Telefon: +49 02863/926-0 | Telefax: +49 02863/926-299
Webdesign: WWW.RIPPELMARKEN-INTERNET.COM
Empfehlung der Stadt Velen