Erfolgreiche Filmpremiere mit tollen Eindrücken

Im voll besetzten Ahauser Kinosaal erlebten am vergangenen Dienstag 240 Gäste die Filmpremiere des neuen Films von Harald Redmer, der digitale Arbeits- und Lebenswelten im westlichen Münsterland darstellt. Vier IT-Unternehmen aus dem Kreis Borken und ein Unternehmen aus Münster stellten für den Dokumentarfilm Drehorte und Protagonisten.
Nicht nur für IT-Spezialisten ist der Film interessant, sondern wirklich für jeden, der in der heutigen Arbeitswelt zuhause ist.

Der Filmtitel „Ich weiß nicht wofür, aber wir brauchen so jemanden – Gespräche aus der digitalen Welt in IT-Unternehmen des Münsterlandes“ sagt schon viel aus – spannende Gespräche und Aussagen von Führungskräften genauso wie von Angestellten liefern bemerkenswerte Einblicke in die Unternehmen. 

Am Beispiel der fünf IT-Firmen des westlichen Münsterlandes – d.velop, Laudert, NETGO, mediaBEAM und orderbase consulting – wurden verschiedene Fragen in den Blickpunkt genommen: Wie verträgt sich modernste Technik mit traditionellen Lebensvorstellungen und –werten? Wo liegen die Stärken der Provinz? Wie viel Weltoffenheit verträgt sie? Welchen Risiken müssen sich die Menschen stellen? Welche Sehnsüchte verbinden die Generationen? Dies alles sind Fragen, die sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer heute ständig stellen müssen.

Damit ist der Film auch ein interessanter Beitrag zu einer eher ungewöhnlichen Form der Standortprofilierung des Westmünsterlandes.
 
Nach der erfolgreichen Premiere am 6. Dezember ist der Film öffentlich zugänglich unter folgendem Link:
https://vimeo.com/192231351
 
Sie können den Film aber auch auf der großen Kinoleinwand genießen. Am 26. Januar 2017 ist um 17:30 Uhr die zweite Vorführung im Cinema Ahaus geplant. Anmelden kann man sich bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken; per Mail  info@wfg-borken.de oder über den Link zur Internetseite der WFG.

Letzte Meldungen





Im Gespräch

  • Produktionshalle
    TK Maschinenbau GmbH im Gewerbegebiet Ramsdorf
    In der beeindruckenden Größe von 2.000 m² ist die Produktionshalle der ...…

© 2011 | Stadt Velen | Ramsdorfer Str. 19 | 46342 Velen | Telefon: +49 02863/926-0 | Telefax: +49 02863/926-299
Webdesign: WWW.RIPPELMARKEN-INTERNET.COM
Empfehlung der Stadt Velen