Buddenkotte Apparatebau GmbH & Co. KG

Seit mehr als 65 Jahren bietet das Unternehmen "Buddenkotte Apparatebau" ein großes Angebot an Arbeits- und Ausbildungsplätzen in Velen. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten unter der Geschäftsleitung von Frau Uta Buddenkotte-Ertz von einem sehr kleinen Familienunternehmen zu einem beachtlichen mittelständischen Betrieb und international geschätzten Partner im Maschinen-, Anlagen- und Steuerungsbau entwickelt. Vor einigen Jahren ist nun die dritte Generation, nämlich die Tochter Berit Ertz, mit in die Geschäftsführung eingestiegen.
Das Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Maschinen- und Steuerungsbaus. Die Auftraggeber aus der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, der chemischen und pharmazeutischen Industrie, aus den Bereichen Fördertechnik, Messe- und Ladenbau sowie Behälterbau schätzen das technische Know-How der Mitarbeiter bei komplexen Problemstellungen.

Einen besonderen Fokus legt die Unternehmensleitung seit vielen Jahren auf die berufliche Qualifizierung technisch interessierter Frauen. Zu den weiterführenden Schulen in Velen und Ramsdorft pflegt Frau Buddenkotte-Ertz seit Jahren eine enge Kooperation.

Im Rahmen eines Betriebsbesuches ließen sich Bürgermeister Dr. Christian Schulze Pellengahr und Wirtschaftsförderin Ruth Zwilich die Produktionshallen und Büros der Firma Buddenkotte-Apparatebau GmbH & Co. KG zeigen. Dabei erläuterte Frau Uta Buddenkotte-Ertz eindrucksvoll die Entwicklung des Unternehmens.

Frau Buddenkotte-Ertz, vielen Dank für Ihre Einladung zu einem Unternehmensbesuch.

Welchen Einfluss hat der Standort in der Stadt Velen auf die Entwicklung Ihres Unternehmens?

Von großer Bedeutung für das Unternehmen ist es, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Velen und in der näheren Umgebung wohnen; dies stärkt auch die Identifikation mit dem Betrieb. Als Standortvorteil ist auf jeden Fall die gute Verkehrsanbindung - insbesondere durch die Nähe zur A31 - zu nennen. Weiterhin positiv zu bemerken ist, dass die Stadt Velen ausreichend Gewerbeflächen für mögliche Erweiterungen in der Zukunft zur Verfügung stellen kann.
 
Welche Motivation hatten Sie seinerzeit bei Ihrem Einstieg in das Unternehmen, das Ihr Vater aufgebaut hat?

Die Standortverlagerung vom Prozessionsweg zur Industriestraße war eine Chance zur Weiterentwicklung. Insbesondere die Hinzunahme des Bereiches Maschinenbau hat wesentlich zum Unternehmenserfolg beigetragen. Die Beschäftigtenzahlen sprechen für sich: 1981 waren weniger als 10 Mitarbeiter in dem Unternehmen beschäftigt, heute arbeiten hier 75 Mitarbeiter.

Wenn wir uns in 10 Jahren an dieser Stelle unterhalten - wo steht Ihr Unternehmen dann? Was ist Ihr Ziel?

Unser Ziel ist es, weiterhin aus eigener Kraft zu wachsen. Dafür möchten wir auch ein eigenes Serienprodukt entwickeln, um eine kontinuierliche Auslastung zu erreichen. Weiterhin planen wir eine Produktions- und Maschinenhalle mit optimierten Bewegungsmögichkeiten, um dort Individualfertigungen umzusetzen.

Was schätzen Ihre Kunden besonders an der Zusammenarbeit mit der Firma Buddenkotte Apparatebau GmbH & Co. KG?

Besonders wird die Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschätzt. Wir bieten für viele unterschiedliche Bereiche Komplettlösungen an, die u. a. durch das Zusammenspiel von Elektro- und Maschinenbau unter einem Dach realisiert werden. Insbesondere für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie bieten wir vielseitige Möglichkeiten der Edelstahlbearbeitung. Durch die hohe technische Ausstattung unseres Unternehmens mit Präzisionsmaschinen (z.B. Edelstahlkugelstrahltechnik zur Oberflächenbehandlung, modernste 3D-Laserschweiß- und -schneidtechnik) erfüllen wir die besten Voraussetzungen für unterschiedlichste Anforderungen.

Wenn Ihnen die Politik und/oder die Verwaltung der Stadt Velen einen Wunsch erfüllen könnte - wie würde dieser lauten?

Wünschenswert wäre es, wenn weiterhin das geplante Wachsen des Unternehmens durch Zurverfügungstellung geeigneter Gewerbeflächen unterstützt werden könnte. Weiterhin benötigen wir zur Sicherung der Zukunft unseres Unternehmens engagierte Auszubildende, die wir aus den örtlichen Schulen beziehen. Daher ist die Fortentwicklung der Schullandschaft ein weiterer großer Wunsch. Über eine Optimierung der Infrastruktur zwischen den benachbarten Städten und Gemeinden - insbesondere in Bezug auf den öffentlichen Personennahverkehr - würden wir uns ebenfalls freuen. So hätten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch mehr Möglichkeiten, die Arbeitsstelle auch ohne eigenes Auto zu erreichen.

Nun noch zwei Sätze, die Sie bitte vervollständigen möchten:

In unserem Unternehmen gehen wir besonders verantwortungsvoll mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um, indem...


- wir Weiterbildung unterstützen,
- persönliche Freiheiten gewährt werden,
- faire Bezahlung ernst genommen wird,
- die Pflege der zwischenmenschlichen Beziehungen einen hohen Stellenwert besitzt,
- Informationen über Unternehmensziele kommuniziert werden,
- moderne Arbeitsplätze (Licht / Hebewerkzeuge / Luft) selbstverständlich sind,
- ein Austausch mit den Schulen erfolgt zur Gewinnung von Auszubildenden und auch zur späteren Azubi-Begleitung

In unserem Unternehmen setzen wir uns für den Umweltschutz ein, indem...


- die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Nutzung von Ressourcen aufgeklärt werden,
- ein hoher technischer Standard angestrebt wird, auch um Energie einzusparen,
- zukünftige Mitarbeiterplätze möglichst mit natürlichem Licht ausgestattet werden,
- Strom aus 100 % erneuerbaren Energien bezogen wird,
- im gesamten Unternehmen Abwärme genutzt wird

Frau Buddenkotte-Ertz, herzlichen Dank für das offene Gespräch.


STECKBRIEF:

Buddenkotte Apparatebau GmbH & Co. KG
Industriestraße 17
46342 Velen

Internet: www.buddenkotte.de

Gründungsjahr: 1945
Anzahl der Mitarbeiter aktuell: 75
Größe der Gebäude: ca. 5.000 m²














Letzte Meldungen





Im Gespräch

  • Gratulation durch Bürgermeisterin Dagmar Jeske
    NAGEL-Küchen erneut ausgezeichnet
    Grund zum Feiern hatte Jutta Nagel und ihr Team von NAGEL-Küchen in Velen ...…

© 2011 | Stadt Velen | Ramsdorfer Str. 19 | 46342 Velen | Telefon: +49 02863/926-0 | Telefax: +49 02863/926-299
Webdesign: WWW.RIPPELMARKEN-INTERNET.COM
Empfehlung der Stadt Velen