Eiscafé Venezia feiert Neueröffnung

Mit einem großen Fest für alle Helfer und Unterstützer feierte Familie Costanzo am 17. Februar die Neueröffnung des Eiscafés an der Schulstraße 6 in Velen.

Seit dem Jahr 1995 führt das Ehepaar mit viel Erfolg das Einscafé Venezia in Velen. Im vergangenen August, also vor einem halben Jahr, ruinierte eine Explosion mit anschließendem Gebäudebrand im Nachbarhaus alles, was sich Guiseppe und Carmela Costanzo in Velen aufgebaut hatten. Der Schaden war immens hoch - die gesamte Einrichtung war zerstört. 

Familie Costanzo hat unmittelbar nach dem Brand reagiert und die Außengastronomie erweitert. Aus dem Eiswagen heraus versüßsten sie weiterhin den Velener Bürgerinnen und Bürgern sowie Kindern den Rest des Sommers. Es folgten unzählige Arbeitsstunden, in denen die Geschäftsräume renoviert wurden.

Heute ist das neue Geschäftslokal hell und freundlich eingerichtet. Moderne LEDs hinter der Verkaufstheke setzen die Eispokale hervorragend in Szene.

Auch für die WM ist bereits vorgesorgt - der tageslichttaugliche Beamer ist einsatzbereit. Einziger "Wermutstropfen": Leider darf bei dieser WM Italien ja nicht mitspielen. Aber, so Guiseppe Costanzo, das macht nichts; er hofft, dass die deutsche Mannschaft viele Erfolge feiern kann.

Wir freuen uns mit der gesamten Familie Costanzo und wünschen alles Gute und viel Erfolg in den neugestalteten Geschäftsräumen.



© 2011 | Stadt Velen | Ramsdorfer Str. 19 | 46342 Velen | Telefon: +49 02863/926-0 | Telefax: +49 02863/926-299
Webdesign: WWW.WERBEAGENTUR-EBBING.DE
Empfehlung der Stadt Velen